Auszeichnungen und Zertifikate

IFS (International Food Standard)

Der International Food Standard wurde 2003 von Vertretern des europäischen Lebensmitteleinzelhandels definiert und dient der Überprüfung und Zertifizierung von Systemen zum Sicherstellen der Lebensmittelsicherheit sowie der Qualität und Legalität bei der Produktion von Lebensmitteln.

Die Zertifizierung erfolgt durch akkreditierte Zertifizierer. Der IFS baut auf der bekannten Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2008 auf, und beinhaltet zusätzlich die Grundsätze der Guten Herstellungspraxis (Reinigung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Wartung, Instandhaltung und Schulung) und HACCP.

Die geschützte geografische Angabe (g.g.A.)

Die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) für Thüringer Rostbratwurst, Thüringer Leberwurst und Thüringer Rotwurst garantiert die Richtigkeit der geografischen Herkunft und die Einhaltung festgelegter Herstellungsschritte über den gesamten Erzeugungsprozess.

Die geografisch geschützte Angabe besagt, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Produkts in Thüringen nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen.

DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.)

Die DLG-Lebensmittelprüfungen liefern dem Verbraucher neutrale und unabhängige Ergebnisse über die Qualität von Lebensmitteln.

Die Produkttests werden von wissenschaftlichen Experten auf Basis aktueller Qualitätsstandards und anerkannter Methoden durchgeführt, im Sinne des aktiven Verbraucherschutzes.

Im Zentrum dieser Tests steht die Analyse der sensorischen Qualität von Lebensmitteln (Farbe, Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack). Weitere wichtige Kriterien sind Zubereitungsprüfungen, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfungen sowie chemische, mikrobiologische und physikalische Analysen in akkreditierten Laboratorien.

Veterinärnummer (EG-Nummer)

Jeder Lebensmittelproduzent hat solch eine Veterinärnummer. Diese Nummer befindet sich auf jeder Packung. Dadurch ist jeder Hersteller einwandfrei identifizierbar.